Kontakt

Kontaktformular
Mit einem Asteriskus (*) markierte Felder sind erforderlich.
Vielen Dank! Ihre Nachricht wurde versendet. Wir freuen uns, Sie kennenzulernen.
Ups! Etwas ist schief gelaufen. Haben Sie möglicherweise Felder mit einem Sternchen (*) übersehen?

In 4 Schritten vom ersten Kontakt zur Produktion

Eine Frau telefoniert mit einem Mann. Die Frau ist deutlich größer, hat ein Firmenlogo auf ihrem T-Shirt und präsentiert mit offenen Armen ihre Marke und Produktpalette. Der Mann oben links im Bild, ist kleiner, hat ein Video-Symbol auf dem T-Shirt und hört fasziniert zu.

1.

Ein erstes Telefonat

Alles beginnt mit dem persönlichen Gespräch. Nachdem Sie uns kontaktiert haben, melden wir uns so früh wie möglich und arrangieren ein erstes Telefonat.

Dabei immer im Zentrum: Was sind Ihre Bedürfnisse? Bevor über Preise oder Formate gesprochen werden kann, versuchen wir Ihnen zuzuhören. Wir wollen verstehen was Ihre Firma ausmacht. Was ist Ihr Geschäftsmodell, Ihre Zielgruppe und Ihre Marketing-Strategie? Und vor allem: Was ist das Problem?

Erst danach lassen sich Detailfragen klären. So fragen wir nach der Länge des Videos, der gewählten Platform, ob Animationen benötigt werden, ein Casting sinnvoll wäre, und mehr.

2.

Kostenvoranschlag

Nachdem Sie uns Ihre Wünsche detailliert mitgeteilt haben, erarbeiten wir einen Kostenvoranschlag. Dabei stellt sich die wichtige Frage: Können Ihre Wünsche mit Ihrem Budget realisiert werden?

Wir erarbeiten eine erste Schätzung vom Arbeitsaufwand, Teamgröße, Logistik, benötigter Hardware und Software, Cast/Sprecher, sowie Locations. Sollte Ihr Budget nicht ausreichen erstellen wir ein passendes Gegenangebot, um ein ähnliches Ergebnis bei geringeren Kosten zu erzielen.
Geldmünzen, Geldscheine und ein Klemmbrett sind gestreut zu sehen. Oben rechts befindet sich ein Taschenrechner. Im Hintergrund ist eine steil wachsende Gewinnkurve zu sehen. Sie hat das charakterstarke Rot von Adornis Film.
Ein Videoproduzent und eine Firmeninhaberin sind in einem angeregten Gespräch. Der Mann präsentiert ein Video-Konzept. Die Firmeninhaberin hört ihm interessiert zu und drückt ihre Zustimmung aus.

3.

Gemeinsame Einigung

Im zweiten Telefonat stellen wir den Kostenvoranschlag vor, wie auch gegebenfalls unser Gegenangebot. Ziel des Telefonats ist es einen Konsens zu finden, der Ihr Marketing-Budget nicht überschreitet und uns zugleich angemessen für unsere Arbeit kompensiert.

Am Ende des Telefonats muss noch keine Entscheidung fallen von Ihrer Seite. Wir geben Ihnen selbstverständlich Zeit dafür. Dabei bleiben wir steht’s auf Abruf bereit bis Sie eine Entscheidung gefallen haben.
Ein Vertrag mit rotem Siegel und mehreren Seiten ist zu sehen. Daneben liegt ein eleganter Füllfederhalter mit geöffneter Kappe.

4.

Vertrag unterschreiben

Sie haben sich für ein Video von Atropoli Film entschieden. Jetzt werden alle notwendigen Dokumente ausgetauscht, um die Zusammenarbeit rechtskräftig zu machen. Dabei werden Ihre Wünsche und der ausgemachte Preis bindend festgehalten und damit potenzielle Risiken für beide Parteien im Vornherein minimiert.

Erst wenn der Vertrag unterschrieben ist beginnt der eigentliche Produktionszyklus mit der Vorproduktion ihres Projekts. Also dem Storyboard und Skript, sowie Organisation des Drehs. Nach der Vorproduktion folgt die eigentliche Produktion am Set und folgend die Postproduktion bei der das finale Produkt vollends realisiert wird.

Sie sind neugierig geworden? Dann kontaktiere uns und erlebe uns in Aktion. Alle genannten Schritte sind vollkommen kostenfrei. Sie haben nichts zu verlieren. Wir freuen uns von Ihnen zu hören und wünschen uns Ihr Unternehmen zu mehr Wachstum zu verhelfen.

Kontaktpartner

Sie wollen wissen mit wem Sie ins Gespräch kommen, sobald Sie uns kontaktieren? Hier stellen wir Ihre Kontaktpartner und die Gesichter hinter Atropoli Film vor.
Moritz Reischl, ein junger Mann mit  runder, filligraner Brille lacht mit weißen Zähnen und freundlichen Grinsen in die Kamera. Passend zur gepflegten Frisur und Erscheinung trägt er ein weißes Hemd. Er steht in einem sommerlichen Garten und ist im orangenen Schimmer der untergehenden Sonne gehüllt.
Moritz Reischl

Projektleitung

Wer steht im Kern hinter Atropoli Film? Als Initiator und Inhaber ist Moritz Reischl Projektleiter und zentrale Anlaufstelle für Kunden. Er trägt die Verantwortung für alle wesentlichen Entscheidungen.

Der Projektleiter ist das Rückgrat der Produktion. Er organisiert das Team, bestimmt Struktur und Ablauf, stellt Hard- und Software bereit, sorgt für Einheitlichkeit in der Umsetzung und ist als einziger an allen Schritten der Produktion beteiligt.

Dabei bemüht er sich um einen engen Draht zum Kunden. Bei Kostenvoranschlägen, Berichten zum Produktionsfortschritt und Änderungsvorschlägen tritt er dem Kunden mit Freude beratend beiseite, um höchstmögliche Transparenz zu schaffen.

Maresa Weimann

Als tatkräftige Unterstützung, ergänzt Maresa Weimann das Team - angefangen bei der Vorproduktion, insbesondere der kreativen Entwicklung von Ideen und Konzepten, die beispielsweise als Storyboard oder in Skizzen festgehalten werden.

Während der Produktion arbeitet sie flexibel dort mit, wo helfende Hände benötigt werden: Ob beim Aufbau der einzelnen Szenen oder als Kameraassistenz, mit einem vermehrten Fokus auf die Belichtung.

Auch Design im Marketing fällt in ihren Aufgaben-Bereich und durch den stetigen Austausch mit der Produktionsleitung herrscht ein strukturiertes, gemeinsames Arbeiten, welches dennoch viel Raum für Kreativität und konstruktive Diskussionen lässt.
Maresa Weimann ist frontal zu sehen. Sie blickt mit einem leichten Lächeln in die Kamera, trägt einen eleganten Ohrring und ihre langen braunen Haare fallen über die Schulern. Gekleidet in einem luftigen, schwarzen Top mit Ausschnitt, ist sie umgeben von Grün.
Maresa Weimann